Containern entkriminalisieren

Dass das Containern weiterhin rechtlich verfolgt werden kann, zeigt, wie wenig sich unsere Gesellschaft um unsere Umwelt, um ein sinnvolles Wirtschaften aber eben auch um sozial benachteiligte Gruppen kümmert. Wenn Studierende containern gehen, ist das durchaus als politisches Statement einzuordnen, muss aber auch im Kontext der wirtschaftlichen Lage gesehen werden. Kurz gesagt: Viele von uns gehen auch containern, weil es halt eine Möglichkeit ist, an Essen zu kommen, ohne zu bezahlen, was bei den Mieten und der Bafög-Lage sehr verständlich ist.

Dagegen können wir kämpfen – und wir wollten Euch darum über folgende Veranstaltung informieren:

mehr Infos gibt’s unter olchiscontainern1.blogsport.de

Die HoFV Demo – wie sie war

Toll, dass Ihr da wart, toll, dass Ihr mit uns ein Zeichen gesetzt habt für eine bessere Hochschulfinanzierung. In ganz Baden Württemberg gingen an die 9000 Studierende auf die Straße und nahmen an Aktionen teil, und das obwohl viele von ihnen nicht von den Unis freibekommen haben! In Karlsruhe waren wir wohl um die 100.

Nun muss zurecht gesagt werden, dass das für Karlsruhe nicht gerade viel ist. Woran könnte das gelegen haben? Wenn Ihr Feedback und Vorschläge für die nächste Mobilisierung habt, bringt Euch gerne ein, kommt zu AStA-Sitzungen und in unsere Sprechzeiten, schreibt uns eine Mail, denkt mit Komiliton*innen darüber nach und berichtet davon. Es steht fest. Wir müssen nächstes Mal noch einiges besser machen – am besten geht das mit Eurer Unterstützung.

Danke an alle, die gekommen sind!

Fahrradtour

Versammelt vor dem Schloss

Heute haben wir bei überraschend gutem Wetter eine Fahrradtour veranstaltet. In einer überschaubaren Gruppe von 10 Personen sind wir eine beachtliche Strecke von über 40 km gefahren und kamen dabei am Karlsruher Schloss, im Hardtwald, an Blankenloch und Weingarten vorbei, bevor wir, hungrig geworden – nicht zuletzt durch Umwege durch den matschigen Wald – ein wunderbares Picknick am Grötzinger Baggersee genossen. Danach ging’s zurück zum Gottesauer Schloss.

hochgeschult kaputtgespart

Landesweite Demos am 30.10.!!

#BildungistZukunft

#Bildungsnotstand

#BildungMitPlan

Der Hochschulfinanzierungsvertrag regelt, wieviel Geld das Land den Hochschulen zahlt. Noch dieses Jahr muss der Landtag einen neuen Vertrag beschließen. Das Land ist nicht dazu bereit, die Kosten des Bildungssystems ausreichend zu tragen. Damit geht der seit 20 Jahren anhaltende Trend zur Unterfinanzierung der Hochschulen in Baden-Württemberg weiter, obwohl die Wirtschaft Baden-Württembergs und auch die Steuereinnahmen stetig gestiegen sind. Deshalb rufen wir für den 30. Oktober zu Demos auf! Auch in Karlsruhe wird es an diesem Tag eine Demo geben.

Mi. 30.10.2019

11 Uhr | Schlossplatz

gemeinsame Kundgebung der Karlsruher Hochschulen

mehr Infos

Demo in Stuttgart | 17.10.2019

Am 17.10. wurde bereits in Stuttgart demonstriert. Die Mediziner*innen aus Tübingen hatten Initiative gezeigt und etwas auf die Beine gestellt. SWR aktuell berichtete. Helft mit, dass es am 30.10. noch mehr werden!!

So viel los…!

Ja, wir haben lange nichts von uns hören lassen, zumindest nicht hier im Internet.
Dafür war so richtig viel los.

Mehr oder weniger erholt von den Ferien sind ins neue Semester gestartet!

… zu aller erst mit unserem Angrillen: Mit dabei: Selbsterbauter Impro-Windschutz und ein großer Grill von unserem Lieblings-Unterstützer: Party-Hartmut. (Ja, das ist ein Laden in Durlach, JA der heißt so!!)
Und auch wenn das Wetter uns einen kleinen Strich durch die Grill-Rechnung gemacht hat, wir haben uns nicht abschrecken lassen und bis tief in die Nacht gegrillt, gegessen, getrunken und gefeiert.
Unsere Ersti-Hütte dieses Semester blieb (im vergleich zur letzten) netterweise von Schnee verschont, Wetter wollte aber immer noch nicht.
Also macht man das beste drauß:
Die Jungs spielen im Matsch und strömendem Regen Fußball,
die Mädels bleiben drin, singen, tratschen und freuen sich, nicht nass zu werden.

Gesungen wurde sowieso immer. Viel. Pete bekam sogar seine „Jede-Nacht“-Session (Wer das nicht kennt: Fragt Pete danach, das MUSS man einfach kennen), und man vertreibt sich die Zeit mit Spielen.

Alles in allem: Wir hatten so viel Spaß!  Bilder folgen 🙂

Badaboum!!

Fünf Tage sind seit dem (mal wieder legendären) Hochschulfest vergangen, genug Zeit um wieder auszunüchtern, Schlaf nachzuholen und einen kleinen Rückblick zu wagen..
Freunde, es war der HAMMER!!!
Danke deswegen an an alle Helferlein, danke an alle die überhaupt da waren – es waren einige!
Und weils so geil war, hier schon die Vorankündigung für den nächsten Termin den ihr euch UNBEDINGT!! merken müsst:
12. Januar 2013 – Hochschulball

Wir freuen uns, holen weiter schlaf nach und kümmern uns natürlich weiter fleißig um eure Angelegenheiten!

Euer AStA 🙂

Wir begrüßen euch!

Das Semester ist zwar schon einige Tage alt, Kneipentour und Ersti-Hütte liegen hinter uns (und waren der Hammer. Also finden wir:) ), Zeit hier auch mal was zu aktualisieren. Wir sind der neue AStA, freuen uns auf euch, und wenns was gibt – jeder Zeit zu uns kommen!!


Kleine Vorankündigung: Festlicher Hochschulball im Januar. Datum kommt noch!

Machts gut,

Euer AStA!

Wir verabschieden uns!

Das neue Semester rückt näher und fünf der sechs AStArianer geben ihr Amt ab, bzw. weiter.
Wir hatten eine tolle Zeit und viel Spaß daran Feste mit und für euch zu organisieren, eure Fahrtkosten zu erstatten, die Hochschulpolitik mitzugestalten und vieles mehr. Jetzt müssen wir aber unsere Plätze frei machen für frischen Wind.

Im neuen AStA begrüßen euch Anna, Julia, Maria, Georg, Kian und der altbekannte Pete. Bald könnt ihr euch ihre Steckbriefe auf unsere Homepage durchlesen.

Wir wünschen euch viel Spaß am Studium und möchten euch noch einmal dazu ermutigen, bei euren Problemen und mit Beschwerden einfach zum AStA zu kommen! Dafür ist er da.

Macht’s gut!

Sommerfest 22.Juni 2012

Unser alljährliches Sommerfest
steht wieder vor der Tür.
Dieses Jahr wollen wir euch mit Falafel, fruchtigem Sangria und guter Musik beglücken.

Unsere Bigband wird spielen und als Band konnten wir dieses Jahr eine Karlsruher Lokalgröße gewinnen. Welche Band das ist, wird am Freitag im jungen Kulturkanal zwischen 8 und 10 Uhr bekannt gegeben.
Der Dj ist El Señor Matanza aus Mannheim.

Damit das alles überhaupt stattfinden kann brauchen wir aber eure Hilfe. Also tragt euch in unsere Doodle-Liste ein!
Immerhin hilft sogar Wolfgang Rihm beim Abbau…ääähm ja.

Wie immer gilt: Ohne Helfer, kein Fest!